Angebote zu "Antonio" (26 Treffer)

Kategorien

Shops

Vivaldi
20,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Audio CDDie niederländische Cellistin Harriet Krijgh widmet ihr Debüt-Album bei Deutsche Grammophon ganz dem Barock-Komponisten Antonio Vivaldi. Mit dem vielfach ausgezeichneten Amsterdam Sinfonietta geht sie dabei neue Wege und hat für jed

Anbieter: Rakuten
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Galakonzert mit Rolando Villazón
74,20 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Der Star-Tenor ROLANDO VILLAZÓN kommt zu einem Galaabend in die Stadthalle Reutlingen, begleitet wird er von der Württembergischen Philharmonie Reutlingen, Leitung Guerrassim Voronkov. Rolando Villazón gilt mit seiner kräftigen Stimme als einer der besten Tenöre weltweit. Mit seinen Auftritten als Alfredo in ?La Traviata?, als Herzog in ?Rigoletto? und als Titelheld in ?Don Carlo? hat sich der Tenor glanzvoll in die jüngere Interpretationsgeschichte der Opern Giuseppe Verdis eingeschrieben. Als Alfredo Germont an der Seite von Anna Netrebko sorgte er bei den Salzburger Festspielen 2005 Für Aufsehen. Weitere Zusammenarbeiten mit Jonas Kaufmann, Plácido Domingo und Erwin Schrott sorgten für weitere fruchtbare Projekte in der steilen Karriere des Mexikaners mit österreichischen Wurzeln. Charismatische Auftritte an den führenden Opernhäusern und mit den großen Orchestern in aller Welt haben Rolando Villazón zu einem der gefeiertsten und beliebtesten Stars der Musikwelt gemacht. Der vielseitige Künstler ist neben seiner Bühnenkarriere auch erfolgreich als Opernregisseur, Schriftsteller und in der Fernseharbeit. Die Schönheit seiner Stimme und seine faszinierende Bühnenpräsenz brachten die Kritiker weltweit ins Schwärmen: Für The Times ist er »der charmanteste der heutigen Divos«, und The Guardian urteilte, »seine künstlerischen Fähigkeiten sind so erstaunlich wie immer, wenn Klang, Gefühl und Gestik in einer kompromisslosen Suche nach Wahrhaftigkeit miteinander verschmelzen«. In der Besprechung seines Rollendebüts als Michel in Martin?s Juliette an der Berliner Staatsoper nannte Bachtrack seine Darbietung ganz einfach »eine erstaunliche Glanzleistung«. 1999 gewann Villazón mehrere wichtige Preise bei Plácido Domingos Operalia-Wettbewerb und gehörte über Nacht zur internationalen Musikszene. Seither ist er weltweit an allen großen Häusern aufgetreten. Zu seinen wichtigsten Partien zählen Alfredo in La traviata, Des Grieux in Manon, der Herzog in Rigoletto, Nemorino in L?elisir d?amore und die Titelrolle in Werther sowie Gounods Roméo, Offenbachs Hoffmann, Puccinis Rodolfo (La Bohème), Tschaikowskys Lenski (Eugen Onegin) und Verdis Don Carlo. Während der letzten Spielzeiten dominierte Mozart die Arbeit des Tenors auf der Bühne wie auch im Aufnahmestudio. Seit 2012 hat er die Titelrolle in Lucio Silla in Salzburg and Bremen gesungen; Alessandro in Il re pastore in Zürich, Salzburg, Wien, Barcelona, Luzern und Paris; Don Ottavio in Don Giovanni in Berlin, Wien und am Covent Garden (sowie auf Tournee nach Japan); und Ferrando in Così fan tutte an der Mailänder Scala und im Festspielhaus Baden-Baden, wo er auch Belmonte (Die Entführung aus dem Serail), Basilio (Le nozze di Figaro) und im Juli 2017 die Titelrolle in La clemenza di Tito sang. Die vier letztgenannten Opern wurden live zur Veröffentlichung bei Deutsche Grammophon aufgenommen. Die Spielzeit 2016/17 wurde gekrönt mit Villazóns Ernennung zum künstlerischen Direktor der alljährlichen Mozartwoche der Stiftung Mozarteum Salzburg. Sein Vertrag läuft zunächst bis 2023, und 2019 findet die erste Mozartwoche statt, deren Programm ganz in seinen Händen liegt. Weitere Höhepunkte seiner Opernarbeit in jüngster Zeit waren die Rolle des großen Forschers Robert Falcon Scott bei der Uraufführung von Miroslav Srnkas Oper South Pole in München neben Thomas Hampson und Mojca Erdmann (Januar 2016), die oben erwähnten Auftritte als Michel in Juliette in Berlin (Mai/Juni 2016) und seine Debüts in jeweils der Titelrolle von Monteverdis L?Orfeo in Bremen (September 2016) und Il ritorno d?Ulisse in patria in Paris (Februar 2017) sowie Auftritte als Lurcanio in Händels Ariodante bei den Salzburger Festspielen im vergangenen Sommer. Ebenso gefeiert für seine Konzerte und Recitals, arbeitet Rolando Villazón mit führenden Orchestern und Dirigenten zusammen. Zu seinen musikalischen Partnern zählten während der letzten Spielzeiten Magdalena Ko?ená und Le Concert d?Astrée unter der Leitung von Emmanuelle Haïm am Théâtre des Champs-Élysées in Paris; Pumeza Matshikiza, mit der er auf einer Europatournee Arien und Duette aus Opern darbot; Plácido Domingo, das Münchner Rundfunkorchester und Gianandrea Noseda bei den Salzburger Festspielen; sowie Cecilia Bartoli und das Orchestra La Scintilla in verschiedenen europäischen Städten. Zudem gab er Recitals mit Gerold Huber in Deutschland und Österreich, mit Carrie-Ann Matheson unter anderem bei den Salzburger Festspielen, an der Pariser Opéra und im Münchner Prinzregententheater sowie mit Daniel Barenboim an der Mailänder Scala und der Berliner Staatsoper. Im Dezember 2017 war er Gastkünstler und Erzähler beim spektakulären alljährlichen Weihnachtskonzert des Mormon Tabernacle Choir, das vom Public Broadcasting Service landesweit in den USA übertragen wird. 2011 erregte Rolando Villazón Aufsehen mit seiner ersten Regiearbeit, Massenets Werther an der Opéra de Lyon und wurde von Kritik und Publikum vielgerühmt. Es folgten seine Inszenierung von Donizettis L?elisir d?amore im Baden-Badener Festspielhaus 2012 (wo er auch die Rolle des Nemorino sang), und drei weitere Debüts als Regisseur in der Saison 2014/15: Donizettis Viva la mamma in Wien, Puccinis La rondine in Berlin und La traviata in Baden-Baden. Seine jüngste Inszenierung galt Donizettis Don Pasquale in Düsseldorf im Frühjahr 2017. In der britischen Fernsehreihe Popstar to Operastar trat Rolando Villazón 2010 und 2011 als Mentor und Juror auf. Er arbeitet regelmäßig in Fernsehsendungen für die BBC und das ZDF, wo er ab 2012 unter anderem vier Jahre lang Ko-Moderator bei der Verleihung der ECHO Klassik-Preise war. Auch als Schriftsteller hat Rolando Villazón sich inzwischen einen Namen gemacht: 2013 erschien sein erster Roman, Malabares, in Spanien und Mexiko, die deutsche Übersetzung Kunststücke erschien ein Jahr später, und sein zweiter Roman, Lebenskünstler, wurde 2017 auf Deutsch veröffentlicht. Rolando Villazón wurde 2007 Exklusivkünstler der Deutschen Grammophon und erneuerte seinen Vertrag im Oktober 2012. Auf sein erstes Soloalbum für das gelbe Label, Cielo e mar im Jahr 2008, folgten in den Jahren darauf Händel Arias sowie die Alben Mexico! und La Strada/Songs from the Movies. 2012 ernannte Deutsche Grammophon den Tenor zu ihrem Verdi-Botschafter, und er nahm das Album Villazón Verdi auf, eine Hommage an den großen italienischen Komponisten zu seinem 200. Geburtstag im Jahr 2013. Im Januar 2014 erschien ein Album mit Mozart-Konzertarien für Tenor, aufgenommen mit dem London Symphony Orchestra unter der Leitung von Sir Antonio Pappano. Im Oktober 2015 veröffentlichte Deutsche Grammophon Villazóns Treasures of Bel Canto, eine Sammlung wenig bekannter Lieder der vier großen italienischen Opernkomponisten Bellini, Donizetti, Rossini und Verdi in Orchesterfassungen, Gastkünstlerin war Cecilia Bartoli. Zu seinen weiteren Aufnahmen zählen La traviata, La Bohème und ein Duett-Album (alle mit Anna Netrebko) und Werther, hinzu kommen die DVDs Manon, Roméo et Juliette, Das Waldbühnen-Konzert und L?elisir d?amore. 2012 begann er ein Projekt zur Aufnahme aller sieben reifen Mozartopern unter musikalischer Leitung von Yannick Nézet-Séguin. Die erste davon, Don Giovanni, erschien 2012, es folgten Così fan tutte 2013, Die Entführung aus dem Serail 2015 und Le nozze di Figaro im Juli 2016. La clemenza di Tito wurde im vergangenen Jahr in Baden-Baden aufgenommen und erscheint im Juli 2018. Der Zyklus wird in diesem Sommer fortgesetzt, wenn Villazón in konzertanten Aufführungen und der Aufnahme von Die Zauberflöte als Papageno auftritt. Nézet-Séguin, diesmal am Pult seines Orchestre Métropolitain in Montreal, dirigierte auch Villazóns neustes Album mit französischen und italienischen Opernduetten; musikalischer Partner des Tenors ist Ildar Abdrazakov. Das Album Duets erschien im September 2017. In der Kritik wurde Villazóns Darbietung als Faust in Mefistofele »glorreich« genannt und sein »lyrischer und zugleich strahlender Gesang« im Duett aus Les Pêcheurs de perles hervorgehoben. Zu Villazóns kommenden Verpflichtungen gehören eine erneute Regiearbeit mit der Inszenierung von Die Fledermaus an der Deutschen Oper Berlin (April bis Juni 2018); ein Galakonzert mit Daniel Barenboim, Cecilia Bartoli, Jonas Kaufmann und der Staatskapelle Berlin bei den Salzburger Pfingstfestspielen; sein Rollendebüt als Pelléas in Debussys Pelléas et Mélisande an der Berliner Staatsoper wiederum unter der Leitung von Daniel Barenboim; und Recitals mit Carrie-Ann Matheson bei den Münchner Opernfestspielen, beim Schleswig-Holstein Musik Festival und den Salzburger Festspielen. In der kommenden Spielzeit gibt er sein Regie-Debüt an der Dresdner Semperoper mit Rameaus Platée.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Antonio Vivaldi. Frühling Sommer Herbst und Win...
11,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Antonio Vivaldi. Frühling Sommer Herbst und Winter. CD ab 11.49 EURO Oder: Ein roter Priester malt mit Musik Deutsche Grammophon Wir entdecken Komponisten

Anbieter: ebook.de
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Discover ... Vivaldi, 1 Audio-CD
4,78 € *
ggf. zzgl. Versand

Discover Vivaldi Der Großmeister des Barocks Antonio Vivaldi schuf eine Vielzahl an weltberühmten Orchesterwerken, allen voran die Vier Jahreszeiten und das Flötenkonzert F-Dur, welches den Beinamen Tempesta di Mare trägt. Diese und andere unvergessliche Werke Vivaldis werden hier gespielt von Trevor Pinnock und The English Concert sowie anderen Musikern der Weltklasse. Ein neuer Titel aus der erfolgreichen Budget-Serie VIRTUOSO. Virtuoso bietet: Exzellente Aufnahmen weltbekannter Interpreten Starkes Artwork und innovative Booklet-Informationen Erfolgreiche Komponisten und ihre größten Werke VIRTUOSO verbindet Zugänglichkeit und Integrität und präsentiert absolute Meisterwerke aus den Katalogen der Deutschen Grammophon und Decca in Referenz-Aufnahmen

Anbieter: Dodax
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Opera Arias, 1 Audio-CD
12,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Gedenken an den großartigen Komponisten Nicola Antonio PorporaDer Grammy-nominierte Countertenor Max Emanuel Cencic erinnert mit seinem neuen Album Nicola Porpora: Opera Arias an den 250. Todestag Porporas und sein musikalisches Lebenswerk.Das Album, das am 02.03.2018 bei der Deutschen Grammophon veröffentlicht wird, enthält sieben Erstaufnahmen und zeigt Cencics beeindruckende Art der Interpretation.Bereits beim vorigen Album "Germanico in Germania" bewies Max Cencic seine tiefsinnige Auseinandersetzung mit dem Komponisten Porpora.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Gloria, 1 Audio-CD
16,42 € *
ggf. zzgl. Versand

Julia Lezhneva und Franco Fagioli - zwei der Topstars des Barock widmen sich Vivaldis meisterhaftem GloriaDas Album Gloria, das am 23.03.2018 bei DECCA erscheint, zeigt eine berührende und gleichzeitig lebensbejahende Interpretation des sakralen Meisterwerkes von Antonio Vivaldi. Julia Lezhneva knüpft mit dieser Aufnahme an die Erfolge ihrer bisherigen Alben mit sakraler Musik, "Alleluia", und "Handel" an, die ebenfalls auf DECCA veröffentlicht wurden. Und auch Franco Fagioli zeigte mit seinem von der Kritik mit Lobeshymnen bedachten Album "Handel Arias" (Deutsche Grammophon), dass er über eine schier unbegrenzte Palette an vokalen Farben und Nuancen verfügt. Unterstützt von dem ausgewiesenen Barockspezialisten Diego Fasolis - der u.a. für Cecilia Bartolis Wiederentdeckung der Musik von Agostino Steffani verantwortlich zeichnete - beweisen drei Stars der Barockmusik die ungebrochene Vitalität einer der schönsten Kirchenkompositionen aus der Feder Antonio Vivaldis.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
La concordia de' pianeti, 2 Audio-CDs
18,51 € *
ggf. zzgl. Versand

Bei der Aufnahme von Antonio Caldaras "La Concordia de pianeti" handelt es sich um eine Wiederentdeckung und Weltersteinspielung. Es ist eine Mixtur aus Serenade und Oper und wurde für den Hof des österreichischen Herrscher Karl VI. komponiert. Bei der Uraufführung waren die besten Sänger der Zeit engagiert, so auch der legendäre Kastrat Carestini, dessen Part auf dem Album Franco Fagioli übernimmt.Das Werk, von Andrea Marcon ausgegraben und editiert, bietet einige sehr virtuose Arien, atemberaubende Cantilenen und himmlische Duette, die von einigen der besten Sänger unserer Zeit interpretiert werden.Mit Franco Fagioli und Daniel Behle, zwei der momentan angesagtesten Sänger, sowie der Sopranistin Veroncia Cangemi, die erfreulicherweise erneut auf Deutsche Grammophon/ Archiv erscheint, wurde eine unverwechselbare Besetzung geschaffen.Dies ist eine wichtige Neuveröffentlichung der Archivproduktion, mit Weltklasse Sängern in den Hauptrollen. Die Oper ist vollkommen neu im Repertoire und wurde sowohl während Live-Aufführungen, als auch unter Studio Bedingungen aufgenommen.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Cellokonzerte RV 401,412,423, 1 Audio-CD
11,85 € *
ggf. zzgl. Versand

Die niederländische Cellistin Harriet Krijgh widmet ihr Debüt-Album bei Deutsche Grammophon ganz dem Barock-Komponisten Antonio Vivaldi. Mit dem vielfach ausgezeichneten Amsterdam Sinfonietta geht sie dabei neue Wege und hat für jedes der Werke intensiv an der passenden Klangfarbe und Ausdrucksform gearbeitet. Die so entstandenen Phrasierungen und Verzierungen verleihen dieser Aufnahme einen ganz eigenen Klang. Der dritte Satz des Konzerts für Violine und Cello in B-Dur, RV 547 setzt col legno ein, wobei die Violinen-Saiten mit der hölzernen Stange des Bogens leicht angeschlagen werden - wie leise sich nähernde Schritte. Das Cellokonzert in B-Dur, RV 423 klingt hingegen sehr viel melodischer und endet mit einem geschmeidig tanzenden Schlussteil. Höhepunkt des Albums ist Vivaldis berühmtes Cum Dederit aus der Psalmvertonung "Nisi Dominus, RV 608", Vivaldis ausführlichste und künstlerisch ambitionierteste Psalmvertonung für Sologesang. Für die Cellistin steht fest: "Vivaldis Cellokonzerte stehen seiner Musik für Violine in Sachen Virtuosität in nichts nach. Zudem führt sie fort: "Cum dederit is one of the most beautiful arias I know. I believe that this music originated from such an abundance of human emotion that music was the only way of expressing it.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Deutsche Grammophon Antonio Vivaldi Klassisch T...
21,99 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: Dodax
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot